Forstbetriebsgemeinschaft Schöneiche Kallinchen

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Wer sind wir

Wer sind wir

Bürger der Gemeinde Schöneiche und Kallinchen gründeten 1993 die Forst-Betriebs-Gemeinschaft Schöneiche -Kallinchen.
Ab 1994 beantragten ständig weitere Bürger auch anderer Gemeinden des Forstamtsbereiches die Aufnahme in die FBG. Allen Anträgen wurde entsprochen und die Forstbetriebsgemeinschaft vergrößerte sich somit ständig. In diesem Zusammenhang ist es nicht uninteressant, wie sich das heutige Aufgabenspektrum der FBG entwickelte. Während ein gemeinsamer Einkauf von Technik, Zaunmaterial, einer gemeinsamen Waldbrandversicherung und anderes bereits in den ersten Jahren zum Vorteil für die Mitglieder angeschaft werden konnten, wurde in den Folgejahren auf die Bestandspflege und Werterhaltung des Waldes bewusst ein Augenmerk gelegt. Holzverkauf (besser Verkaufsvermittlung) mittels Harwester an die Klenk AG wurde vorgenommen und vielfältige Schulungen durchgeführt (Motorsäge-Lehrgänge, Steuer- und Sicherungsschulungen).

Die Wälder der Forstbetriebsgemeinschafts-Mitglieder sind frei betretbar. Umweltbewusste Spaziergänger und Jogger sind Sie uns herzlich willkommen. Jedoch sollten Sie einige “Spielregeln” beachten, wenn Sie den Wald zum Zwecke der Erholung nutzen wollen.

Der überwiegende Teil der hiesigen Wälder befindet sich im Privatbesitz. Wir Waldbesitzer investieren viel Geld und Zeit in die Pflege der Wälder, auch zum Nutzen von Spaziergängern, Radfahrern, Joggern, Freizeitsportlern, Pilzsammlern, Reitern und anderen, die ihre Freizeit im Wald gestalten wollen. Und dies alles unentgeltlich zum Nulltarif.  Zwar benehmen sich die meisten Waldbesucher einwandfrei, ein kleiner Teil von Ihnen jedoch “läßt die Sau raus”. Wir bitten diese „Naturfreunde“ um Einsicht im Umgang mit dem "Volksgut WALD", denn sie verursachen die Spannungen zwischen den anderen Waldbesuchern und  Waldbesitzern.

Die Liste der Schädigungen im Walde ist lang. Angefangen von Verunreinigungen nicht nur der Wege, Nichtbeachtung des Rauchverbots im Walde, unzulässiges Reiten und Motorradfahren, über ungenehmigte Grillveranstaltungen, unbeaufsichtigte Hunde, die im Wald stöbern, ausreißen von Pflanzen, abbrechen von Ästen und Zweigen, entsorgen von Müll und Grünabfällen, bis zum Diebstahl von Brennholz und Weihnachtsbäumen gibt es fast nichts, was dem einzelnen Waldbesitzer schon passiert ist. Das Misstrauen wächst also! Es liegt an jedem einzelnen Waldbesucher, es durch sein beispielgebendes Verhalten abzubauen.

Wir begrüßen Sie gern als  GAST in unseren Wäldern.

Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |